Theme License is not active! Please Activate it now to get started or if you don't have one - Buy it now.
für Sibirian Husky Archive - EMPIRE SUPER PETFOOD

für Sibirian Husky

Zeigt alle 5 Ergebnisse

 

SIBERIAN HUSKY

 

Der Siberian Husky ist ein wunderschöner Hund von mittlerer Größe, der sich mit ungewöhnlicher Anmut bewegt. Die Rasse zeichnet sich durch außergewöhnliche Ausdauer aus. Selbst kilometerlanger Lauf ermüdet ihn nicht. Er ist extrem belastbar, schnell und stark. Ursprünglich wurden die Hunde dieser Rasse als nördliche Schlittenhunde eingestuft.

 

Sein dichtes Fell schützt ihn sowohl vor hohen Temperaturen als auch vor Frost. Die Färbung ist verschieden und variiert von weiß bis schwarz. Besondere Aufmerksamkeit verdient die einzigartige Färbung des Kopfes, die interessante Formen darstellt. Es ist unmöglich, die Aufmerksamkeit nicht auf die schönen, für diese Rasse charakteristischen Augen zu richten – von schwarz, honigfarben, himmelblau bis hellblau. Außerdem können die Iris eines Huskys verschiedenen Farben haben – es ist eine häufige Heterochronie bei dieser Rasse.

 

Das Gewicht schwankt zwischen 20 und 27 kg bei den Rüden, während die kleineren und leichteren Weibchen in der Regel zwischen 16 und 22 kg wiegen.

 

Sie zeichnen sich durch einen ungewöhnlichen und eigenen Charakter, Sanftmut und Freundlichkeit aus – auch gegenüber Fremden, was sie zweifellos nicht zu Wachhunden macht. Außerdem zeigen sie keine Aggressionen gegenüber anderen Hunden. Sie hassen die Einsamkeit. Als territoriale Hunde können sie Probleme mit der Duldung anderer Hunde im Haus haben.

 

Die Welpen sind bewegungsfreudig, sie sind überall gleichzeitig und sind neugierig auf ihre Umgebung. Es lohnt sich, sie von klein auf zu trainieren und ihnen die richtigen Kommandos beizubringen, denn als Erwachsene können sie dazu neigen, wegzulaufen.

 

Der Siberian Husky ist eine Rasse, die sich durch eine gute Gesundheit auszeichnet und gegen die meisten Krankheiten resistent ist.

 

Eine über Jahre hinweg gute Kondition wird durch ein effizientes Muskel-Skelett-System gewährleistet. Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass ein junger Siberian Husky in der Wachstumsphase nicht körperlich überlastet werden sollte, indem man ihn zum Beispiel zu intensivem Laufen zwingt.

 

Man sollte auch daran denken, sich die richtigen Ergänzungsmittel von einem Tierarzt empfehlen zu lassen, denn der Körper der meisten Huskys kann Zink nicht selbst herstellen, was sich auf, durch den Mangel an diesem Element, entstehende Hautveränderungen auswirkt.

 

Da die Gefahr einer Hüftdysplasie besteht, lohnt es sich, beim Kauf der Hunde die Zucht auf diese Erkrankung hin zu überprüfen.

 

WIE FÜTTERT MAN EINEN SIBERIAN HUSKY?

 

Der Ernährungsplan sollte dem Alter, der Aktivität und den Lebensbedingungen der Tiere angepasst sein. Diese Hunde benötigen eine ideal ausgewogene Ernährung. Sie fressen nicht viel, aber sie sollten nahrhaft essen.
Die Marke EMPIRE SUPER PETFOOD hat ein spezielles Futtermittel entwickelt, das alle spezifischen Bedürfnisse dieser Rasse erfüllt.